Pferde verstehen und im Sinne der Pferde handeln

Eine Frage, die mich nun schon seit über 40 Jahren beschäftigt, ist die danach, warum so vieles falsch läuft in der Pferdewelt. Obwohl wir alle Pferde lieben und obwohl es ganz wundervolle Wege im Umgang mit Pferden gibt, herrschen immer noch herkömmliche Ansätze vor. Dann wird mit einem „Es geht halt nicht anders“ weiter mit Druck und Gewalt gearbeitet, statt erst einmal innezuhalten und sich zu fragen, mit was für einem Wesen man es da eigentlich zu tun hat. Denn für mich liegt das Hauptproblem im Thema Pferde verstehen.

Pferde sind noch immer oft missverstandene Wesen. Wenn ich eines in den Jahrzehnten, die ich nun mit Pferden zu tun habe, gelernt habe, dann das: Pferdefreundlichkeit wird nur möglich, wenn wir bereit sind für echtes Verstehen und Mitgefühl. Nicht noch mehr Methoden und Techniken führen uns auf den gemeinsamen Weg mit unserem Pferd, sondern Selbstreflexion, Selbstfürsorge und das Vertrauen auf das eigene Gefühl.

Pferde brauchen weniger Methoden,
dafür aber mehr Verständnis und Mitgefühl.

Versteh dein Pferd
Pferde verstehen

Pferde verstehen – wo fangen wir an?

Wie bist Du zum Pferd gekommen? Wie die meisten wahrscheinlich über den Reitunterricht in einer Reitschule? Oder vielleicht auch über das Voltigieren oder über die Fahrsportbegeisterung Deiner Familie? In den allermeisten Fällen steht jedenfalls eine Nutzungsabsicht im Vordergrund und nicht das Pferd selbst. 

Natürlich ist es wundervoll und deshalb auch das Ziel der allermeisten von uns, etwas mit einem Pferd zu machen, es also reiten zu können oder andere Trainingsziele mit ihm anzugehen. Aber es sind eben oft unsere Nutzungsansprüche, die häufig dem echten Verstehen eines Pferdes entgegenstehen. Statt wirklich unser Pferd zu verstehen, wollen wir verstehen, wie es das tut, was wir wollen – und das macht einen großen Unterschied! Denn dann suchen wir Rat bei anderen Menschen, statt uns erst einmal mit unserem Pferd und seiner Persönlichkeit zu befassen. 

Erst das Pferd verstehen, dann die Ziele festlegen

Herkömmlicherweise liegt der Fokus auf der Vermittlung von Techniken und Methoden, Hilfen und Korrekturmaßnahmen. Wir wissen dann zwar viel, aber verstehen unser Pferd leider noch lange nicht, denn kaum einer vermittelt uns das nötige Wissen und Handwerkszeug dazu. Viel zu schnell übernehmen wir dann Behauptungen über Pferde, die zum Teil gar nicht stimmen und rechtfertigen mit ihnen den Einsatz von Druck oder gar Gewalt.

Versteh Dein Pferd – um pferdefreundlicher handeln zu können und mit ihm ein Miteinander leben zu können, das seinem Wesen gerecht wird. Lass Dich ein auf das Abenteuer Pferdeverhalten und begegne Deinem Pferd immer wieder neu. Lerne es immer besser kennen und verstehe, was es braucht und was es Dir sagen möchte. Und: Sei bereit immer auch von ihm zu lernen! Tipp: Hier erfährst Du, warum andere Leserinnen denken, dass es wichtig ist, Pferde besser zu verstehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pferde verstehen – das braucht es dafür

WAHRNEHMEN – Statt Pferdeverhalten sofort zu interpretieren, sollte es erst einmal um das Wahrnehmen gehen: Was siehst Du? Was nimmst Du wahr? Wie fühlt es sich an?

REFLEKTIEREN – Statt gleich mit Lösungsansätzen loszulegen, sollten wir erst einmal wirklich verstehen, worum es geht, was also die Ursachen eines Verhaltens oder Problems sind und was wir selbst damit zu tun haben.

DEN WEG GEMEINSAM GEHEN– Statt Tipps und Lösungen bei anderen zu suchen, sollten wir zuerst immer unser Pferd fragen und nie gegen es arbeiten, sondern immer mit ihm.

 

Darum geht es, wenn wir Pferde verstehen wollen

Pferdeverhalten beobachten – Wege zum Pferd

Du musst wissen, worauf es ankommt, wenn Du Dein Pferd besser verstehen möchtest, was die Sache erschwert und wie es trotzdem möglich wird.

Versteh Dein Pferd!

Pferdeverhalten verstehen

Damit wir Pferde verstehen können,  dürfen wir Pferdeverhalten nicht isoliert, sondern immer im Gesamtkontext betrachten.

Pferdeverhalten verstehen!

Pferdeverhalten verstehen

Du musst Deine eigenen Entscheidungen und Dein Verhalten reflektieren, um zu erkennen, was Du vielleicht einbringst und auslöst.

Dich selbst verstehen!

Pferdeverhalten verstehen

Und es gilt, im Einklang mit Deinem Pferd Euren Weg, Euer Miteinander und Verhalten auf eine gute Weise zu verändern.

Den Weg gemeinsam gehen!

Weitere Selbstlernkurse für mehr Pferdefreundlichkeit

Der Clickerkurs von Wege zum Pferd

Der Kurs für alle, die in die positive Verstärkung einsteigen wollen. Anschaulich und kleinschrittig erklärt und praktisch nutzbar für alle möglichen Bereiche mit Pferden. Mehr Infos hier.

Der Longenkurs von Babette Teschen

Der Klassiker in Sachen Longieren: der Longenkurs von Babette für eine gesundheitsfördernde Bodenarbeit, für eine gute Laufmanier Deines Pferdes und für mehr Freude beim Training.  Mehr Infos hier.

Der Freudekurs von Wege zum Pferd

Manchmal geht im Alltag ein bisschen die Freude verloren, vor allem dann, wenn der Weg holprig wird. Mit Tanias Vier-Wochen-Selbstcoaching gewinnst Du sie wieder zurück. Mehr Infos hier.

Der Anti-Angst-Kurs von Wege zum Pferd

Leider ist Angst immer noch oft ein Tabu-Thema. Dieser Kurs hilft ganz praktisch dabei, sowohl eigene Ängste als auch die des Pferdes aktiv anzugehen und auf eine gute Art zu reduzieren. Mehr Infos hier.

Blogbeiträge zum Thema

Pferde sind keine Sachen

Pferde sind keine Sachen

... deshalb brauchen sie unser Mitgefühl Ein Auto kaufen wir uns mit der Absicht, es zu fahren. Fährt es nicht, können wir reklamieren, es umtauschen oder...

Höre Deinem Pferd zu

Höre Deinem Pferd zu

Inspiration des Monats Wenn wir reiten lernen, dann zeigt man uns vor allem, Signale zu geben. Wir lernen, welche Hilfen wir geben sollen und wie wir uns...

Pferde besser verstehen

Pferde besser verstehen

... und was es bewirkt Was bewirkt es, wenn wir Pferde besser verstehen? Für die Arbeit an meinem Kurs "Versteh Dein Pferd" habe ich mich intensiv mit dieser...

Einfach mal zufrieden sein

Einfach mal zufrieden sein

Statt immer mehr, mehr mehr zu wollen! Von der amerikanischen Pferdetrainerin Elsa Sinclair stammt die These, dass wenn uns Menschen etwas gefällt, wir immer...

Mehr zum Thema „Pferde verstehen“

Im Archiv findest Du noch viele weitere Artikel und Anregungen dazu, wie wir pferdefreundlicher denken und handel können – schau mal rein:

    Alle weiteren Artikel im Archiv und hier findest Du die Selbstlernkurse.

    Pferde verstehen